Facebook. Have I been pwned?

“In April 2021, a large data set of over 500 million Facebook users was made freely available for download. Encompassing approximately 20% of Facebook’s subscribers, the data was allegedly obtained by exploiting a vulnerability Facebook advises they rectified in August 2019. The primary value of the data is the association of phone numbers to identities; whilst each record included phone, only 2.5 million contained an email address. Most records contained names and genders with many also including dates of birth, location, relationship status and employer.”

https://haveibeenpwned.com/PwnedWebsites#Facebook

Probegefahren: Audi Q3

In der Ausstattungsklasse “advanced” bietet der neue Audi Q3 bereits für unter 45.000 Eur ein SUV im deutlich unteren Preissegment.

Der erste Fahreindruck ist – nun – gemütlich. In der etwas eng geratenen Kabine findet sich gerade noch genug Platz für unsere vierköpfige Familie. Längere Fahrten wollen wir in dem größenreduzierten Gefährt sicherlich nicht verbringen. Doch  das ist auch nicht nötig. Schließlich suchen wir ein nicht allzu protziges Zweitfahrzeug für den gelegentlichen Einkauf um die Ecke und um die Kinder zur Kita zu bringen.

Auf Motorleistung wollen wir  nicht verzichten und wählen für unser Testfahrzeug die Maximalausstattung mit Turbo. Ganz ehrlich?An dieser Stelle hätten die Audiingenieure ruhig noch eine Schippe drauflegen können. Das Getriebe fühlt sich stellenweise zu drahtig an und unser mit 200PS motorisiertes Vehikel entwickelt auch bei durchgetretenem Gaspedal keine echten Ambitionen nach Vorne. Bei einem kleineren Rennen von Ampel zu Ampel wurden wir von einem Minicooper mit Münchener Kennzeichen ausgestochen. Da hatten wir uns mehr erwartet. Sicher nichts was man erleben möchte wenn Kinder oder Ehefrau dabei sind.

Die eigentliche Bewährung muss unser Fahrzeug aber in der Parksituation beweisen. Da das legale Parken in Köln mittlerweile unmöglich geworden ist und wir keine Lust haben jeden Morgen mehr als 5m zu Fuß zu gehen, liegt unser Hauptaugenmerk auf Geländefähigkeit und Durchsetzungskraft. Ein direktes Anfahren des Kindergartens wurde mit Hilfe von Metallpollern verunmöglicht (warum?). Meine Frau hatte glücklicherweise den brillianten Einfall von einer angrenzenden Stichstraße aus unser Ziel über den Bürgersteig anzufahren. Mit angeschalteter Warnblinkanlage halte ich das Fahren auf dem Bürgersteig für eine akzeptable Regelwidrigkeit, die mir schon öfter nasse Füße erspart hat.

Die Bürgersteigkante hat es in sich. Doch hier macht sich die eigentliche Stärke des Q3 bemerkbar. Mühelos klettert der kleine Flitzer über die nahezu rechtwinklige Erhöhung und schert flüssig hinter einer Gruppe Erstklässlerinnen ein. Mit durchgetretener Kupplung bringen wir den Motor kurz in den oberen Drehzahlbereich und verschaffen uns so den nötigen Respekt und Platz. So stelle ich mir einen gelungenen Tagesbeginn vor. In der Kategorie Fußgängerweg erhält das Fahrzeug  10 von 10 Punkten! Hier gibt es rein gar nichts anzumäkeln.

Fazit

Der Q3 eignet sich gut für kleinere Fahrten in der Stadt. Trotz seiner filigranen Bauweise bietet er genug Bodenfreiheit um flüssig in den Fußgängerverkehr einzuscheren. Aus dem relativ klein geratenen Cockpit hat man gerade noch genügend Übersicht über den Verkehr. Aufgrund der geringen Motorleistung sollte man auf das direkte Kräftemessen an der Ampel verzichten. Sollen regelmäßig größere Strecken überwunden werden, empfiehlt es sich auf einen der größeren Geschwister auszuweichen. Ob der Q5 da schon ausreicht, muss jeder selber wissen. Wer auch auf der Autobahn dominieren will, sollte in jedem Fall einen unvoreingenommenen Blick auf Q7 oder Q9 werfen. In diesen Klassen lassen sich dann auch erheblich bessere Motorleistungen realisieren.

Maximizing Developer Effectiveness

After commitment, measurement and empowerment comes scaling.

https://martinfowler.com/articles/developer-effectiveness.html

Working environment

“When we look into these scenarios, a primary reason for the problems is that the engineering organization has neglected to provide developers with an effective working environment. While transforming, they have introduced too many new processes, too many new tools and new technologies, which has led to increased complexity and added friction in their everyday tasks.”

Micro Feedback Loops

“I recommend focusing on optimizing these loops, making them fast and simple. Measure the length of the feedback loop, the constraints, and the resulting outcome. When new tools and techniques are introduced, these metrics can clearly show the degree to which developer effectiveness is improved or at least isn’t worse.”

“The key loops I have identified are:

“It is hard to explain to management why we have to focus on such small problems. Why do we have to invest time to optimize a compile stage with a two minute runtime to instead take only 15 seconds? This might be a lot of work, perhaps requiring a system to be decoupled into independent components. It is much easier to understand optimizing something that is taking two days as something worth taking on.”

Refinement as Consideration in Code Reviews

“When people think of code reviews, they usually think in terms of an explicit step in a development team’s workflow. These days the Pre-Integration Review, carried out on a Pull Request is the most common mechanism for a code review, to the point that many people witlessly consider that not using pull requests removes all opportunities for doing code review. Such a narrow view of code reviews doesn’t just ignore a host of explicit mechanisms for review, it more importantly neglects probably the most powerful code review technique – that of perpetual refinement done by the entire team.”

https://martinfowler.com/bliki/RefinementCodeReview.html

https://martinfowler.com/bliki/PullRequest.html

TerminusDB

https://terminusdb.com/

TerminusDB is an open-source knowledge graph database that provides reliable, private & efficient revision control & collaboration. If you want to collaborate with colleagues or build data-intensive applications, nothing will make you more productive.